FAQ

teaser-startseite

Häufig gestellte Fragen zum MediaTech Hub Potsdam – hier finden Sie Antworten!

1. WO IST DER SITZ DES MEDIATECH HUB POTSDAM?
Der MediaTech Hub Potsdam ist – wie der Name verrät – in Potsdam angesiedelt. In der Landeshauptstadt Brandenburg konzentriert sich der Zusammenschluss aus Medien- und Technologieunternehmen, Startups, Hochschulen und Forschungseinrichtungen auf das ganze Stadtgebiet. Das Management des MediaTech Hub sitzt direkt in der Medienstadt Babelsberg.

Kontakt:
MediaTech Hub Potsdam Management GmbH
Marlene-Dietrich-Allee 15
14482 Potsdam
www.mth-potsdam.de

 

2. WAS MACHT POTSDAM ZUM MEDIATECH HUB?
Mit der Kompetenz der zahlreichen ansässigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bündelt sich hier das, was die Digitale Wirtschaft des 21. Jahrhunderts ausmacht: Medien und IT. Als Medienstandort ist die Landeshauptstadt führend an der Schnittstelle zwischen technischer Innovation und Storytelling. Ob Studio Babelsberg mit seiner über 100-jährigen Filmtradition als Traumfabrik und Ideenschmiede oder die in Potsdam ansässigen rund 140 Medienunternehmen, die UFA als deutscher Marktführer im Film- und Fernsehgeschäft, die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF als erste Filmuniversität Deutschlands, das Hasso-Plattner-Institut als größte privat finanzierte IT-Forschungseinrichtung: Potsdam vereint global agierende Medien- und Technologieunternehmen, wissenschaftliche Exzellenz und innovative Startups auf wenigen hundert Quadratkilometern.
Zum offiziellen MediaTech Hub wurde Potsdam nach einer erfolgreichen Bewerbung für die Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie von einer Fachjury gekürt. Seit 2017 ist er eines der insgesamt 12 Digital Hubs in Deutschland.

 

3. WAS IST MEDIATECH?
Der Begriff MediaTech umfasst Medientechnologien in ihrer gesamten Bandbreite: sei es zur Datenvisualisierung über Augmented Reality bis hin zum volumetrischen Film. Bereits jetzt prägt MediaTech unseren privaten und beruflichen Alltag. Wir nutzen Apps, die uns durchs Museum führen oder streamen Filme bequem von zu Hause.
Hinter Begriffen wie Digital Media, Digital Engineering, Virtual, Mixed oder Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, Blockchain, Edutainment- oder E-Learning-Formate, Gamification, Datenvisualisierung, 3-D-Printing, Cloud-Technologie oder Volumetrie stecken aber noch mehr Anwendungen, die uns durch das Zusammenspiel von Medien und Technologie Inhalte näherbringen, uns in unserer Arbeit unterstützen, informieren oder unterhalten.

 

4. WARUM MEDIATECH HUB?
Der Hub bündelt die lokale Expertise von Spezialisten und Visionären. Dabei ist MediaTech nicht auf die Film- oder Gamesbranche beschränkt, sondern auch für die Industrie relevant. In der Kombination von Narration und technischer Innovation liegt viel Potential. Informationen aus Produktions- und Distributionsprozessen werden visuell aufbereitet, große Datenmengen mittels intelligenter Bilderkennung, über Analyse von Text und Sprache oder generische Wissensdatenbanken verwaltet. Virtual und Augmented Reality-Anwendungen sind bereits fester Bestandteil der heutigen Arbeitswelt, zum Beispiel in der Entwicklungsabteilung der Luftfahrt-Branche oder für Schulungen in der Gesundheitsbranche.

 

5. WAS IST DIE MISSION DES MEDIATECH HUB?
Mit dem MediaTech Hub ist ein Raum für Innovation und Inspiration über Branchengrenzen hinweg geschaffen worden. Für das Zusammenspiel aus MediaTech-Enthusiasten, Spezialisten, Wissenschaftler*innen, Vordenker*innen und Startups sorgen kurze Wege und eine offene und lebendige Community. Das Hub-Management unterstützt das Unternehmertum, macht die Projekte nach außen sichtbar und vernetzt Hub-Protagonisten. So wird Raum für Kooperationen geschaffen und der Pioniergeist gestärkt. Hier sollen Medientechnologien der Zukunft realisiert, entwickelt und über die Entertainmentbranche hinaus für Industrie und Mittelstand erschlossen werden. Der MediaTech Hub Potsdam unterstützt die Gründerszene und etabliert sich als einzigartige Anlaufstelle für diejenigen, die sich für die Zukunft von Medientechnologien interessieren. Einen besonderen Fokus legt der MediaTech Hub Potsdam dabei auf Lösungen für die Industrie.

 

6. WER IST TEIL DES MEDIATECH HUB?
Der MediaTech Hub steht für Unternehmen, Gründer*innen, Ideengeber*innen und Forschungseinrichtungen, die sich am Standort Potsdam im Bereich Medientechnologien bewegen. Man muss nicht Mitglied werden, um Mitglied zu sein. Unternehmen vor Ort sind automatisch Teil des Kompetenzstandorts. Sie können sich aktiv einbringen, auf Hub-Events Kontakte knüpfen oder mit dem MediaTech Hub Management für Ideen und Kollaborationsvorhaben Kontakt aufnehmen.

 

7. WER IST DAS GENAU?
Zum gesamten MediaTech Hub Potsdam Kosmos gehören rund 80 Unternehmen, Startups, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Institutionen und Netzwerke.

Zu der Initiative, die das MediaTech Hub am Standort aus der Taufe gehoben haben, zählten 30 Unternehmen, Einrichtungen und Verbände:
Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft Berlin-Brandenburg; CPU 24/7; Fachhochschule Potsdam; Filmpark Babelsberg; Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf; Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik/Heinrich-Hertz-Institut; GEOkomm; Hasso-Plattner-Institut; Industrie- und Handelskammer Potsdam; Interlake Media und Interlake System; Landeshauptstadt Potsdam; media:net berlinbrandenburg; medienboard Berlin-Brandenburg; Medieninnovationszentrum Babelsberg; Metropolis VR; Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg; Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation; morro images; Pearls – Potsdam Research Network; proWissen Potsdam; QiO Technologies; Rotor Film; Rundfunk Berlin-Brandenburg; Silicon Sanssouci; Studio Babelsberg; Technologie- und Gründerzentren Potsdam; transfermedia production services; UFA; Universität Potsdam; Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB); Virtual Reality e.V. Berlin Brandenburg; Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB); Wonderlamp Industries.

 

8. KANN ICH MITGLIED WERDEN?
siehe Frage 6: Man muss nicht Mitglied werden, um Mitglied zu sein. Unternehmen vor Ort sind automatisch Teil des Kompetenzstandorts.

 

9. AN WEN KANN ICH MICH WENDEN?

Sie interessieren sich für eine Unternehmensansiedlung in Potsdam? Dann ist das Ihre erste Anlaufstelle:
» Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam ist die zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, Investoren und Existenzgründer innerhalb der Stadtverwaltung Potsdam.
» Zentraler Ansprechpartner für das Land Brandenburg ist die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB). Das Team Medien, IKT ist Ansprechpartner für Investoren, ansässige Unternehmen und technologieorientierte Existenzgründungen der Medien- und Kreativwirtschaft.

Sie sind ein Startup oder möchten gründen?
» Der MediaTech Hub Accelerator unterstützt technologiebasierte Startups in der Frühphase.
» Die Anlaufstelle für Existenzgründungen in Potsdam ist der Gründerservice der Landeshauptstadt Potsdam.
» Die Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg (WFBB) bietet Gründungsberatung innerhalb ihres Teams für Gründung, Innovations- und Clusterkoordinierung an.

Sie haben eine Kooperationsanfrage oder möchten gern Kontakt zu einem Unternehmen aufnehmen?
» Das Hub Management ist die Schnittstelle zu Akteuren des MediaTech Hub Potsdam.

Sie möchten mit einer Delegation den Standort besuchen?
» Dann kontaktieren Sie dazu das MediaTech Hub Management, um ggf. Termine mit Unternehmen oder eine Standortbesichtigung zu vereinbaren.

Sie sind Investor und möchten Kontakt zu Startups oder dem Accelerator aufnehmen?
» Das Team des MediaTech Hub Accelerators hilft Ihnen gern weiter.

 

10. WAS IST SEIT DER AUSWAHL ZUM MEDIATECH HUB IN 2017 PASSIERT?
Einen Zeitstrahl finden Sie in unserem Press Kit (PDF) auf den Seiten 14-16.

 

11. WELCHE VERANSTALTUNGEN GIBT ES?
Die MediaTech Hub Conference ist Deutschlands führendes Business Event für zukünftige Medientechnologien in Unterhaltung und Industrie. Sie findet jährlich im November am Standort Potsdam-Babelsberg statt.
Darüber hinaus organisiert das MediaTech Hub Management am Standort regelmäßig Get-Together wie das Startup Meetup als monatliches offenes Format für Gründer*innen aus Potsdam und darüber hinaus oder den #mediatechtalk.
Im Hub gibt es viele weitere spannende Veranstaltungen der unterschiedlichen Akteure. Aktuelle Termine finden Sie unter: www.mth-potsdam.de/veranstaltungen/

 

12. WIE ERFAHRE ICH VON EVENTS, NEUIGKEITEN UND ENTWICKLUNGEN AUS DEM MEDIATECH HUB?

» Hier können Sie unseren monatlichen Newsletter abonnieren, der Sie über MediaTech-Anwendungen, Events und Neuigkeiten informiert: www.mth-potsdam.de/#newsletter oder besuchen Sie unseren Blog: https://www.mth-potsdam.de/news-blog/

» Hier finden Sie unsere Social-Media-Kanäle:
Facebook: https://www.facebook.com/MediaTechHubPotsdam/
Twitter: https://twitter.com/MediaTech_Hub
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/mediatech-hub-potsdam
Instagram: https://www.instagram.com/mthpotsdam/
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC48aWrGJIz-U9dN0mG-3OlQ

» Abonnieren Sie den Podcast aus dem MediaTech Hub: RAT.HUB | Dein Startup Podcast. Linda Rath, selbst Gründerin des Potsdamer Startups Vragments, interviewt regelmäßig Gründer*innen, um zu verstehen, was sie ausmacht.

» Blättern Sie in unserem Magazin: UNFOLD. Das Magazin für Medientechnologie und Digitale Transformation aus Babelsberg herausgegeben von ad modum.
Ordern Sie das Magazin kostenlos als Printversion: www.mth-potsdam.de/podcast-magazin/
Oder lesen sie es digital: https://www.unfold-magazin.de/digitales-magazin-unfold/

 

13. WIE VERWALTET UND FINANZIERT SICH DER MEDIATECH HUB?
Die Stadt Potsdam ist Auftraggeber der MediaTech Hub Potsdam Management GmbH und stellt innerhalb der ersten drei Jahre 200.000 Euro zur Verfügung, dazu kommen 600.000 Euro aus GRW-Infrastruktur-Mitteln des Landeswirtschaftsministeriums, ebenfalls über drei Jahre. Damit werden neben den Büro- und Personalkosten Aktivitäten wie Marketingmaßnahmen finanziert. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanziert außerdem die Hub Agency (RCKT) als zentrale Agentur für die Digital Hub Initiative sowie die GTAI für die internationale Vermarktung der Initiative. Die Digital Hubs finanzieren sich selbst durch Träger und Partner sowie die Entwicklung von eigenen Innovationsprogrammen.

 

14. WAS IST DIE DIGITAL HUB INITIATIVE, DEREN TEIL DER MEDIATECH HUB IST?
Mit der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stärkt Deutschland seine Position als weltweit führendes digitales Ökosystem und attraktiven Digitalstandort. In zwölf über ganz Deutschland verteilte Digital Hubs kommen Start-ups, Unternehmen und Wissenschaft zusammen. Durch das Zusammenspiel des Know-hows etablierter Unternehmen mit innovativen Gründerideen und wissenschaftlicher Exzellenz fördert die Digital Hub Initiative die Entstehung einer starken Innovationskultur und neuer digitaler Geschäftsmodelle – von Artificial Intelligence über New Mobility bis zu Smart Infrastructure.
Weitere Informationen: https://www.de-hub.de/

 

15. WAS IST EIN DIGITAL HUB DER INITIATIVE?
Ein Digital Hub ist ein Kompetenzstandort in Deutschland, der in einem digitalen Bereich besonders führend ist und dafür vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgewählt und weiter unterstützt wird. Hier kommen verschiedene Akteure mit direktem Bezug oder direkter Affinität zu Digital- und Technologiethemen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Im Falle der Digital Hub Initiative handelt es sich um zwölf Digital Hubs in 16 Städten, die sich verschiedenen branchenspezifischen Schwerpunktthemen widmen.

 

16. WER SIND DIE ANDEREN DIGITAL HUBS?

Zu den Digital Hubs gehören neben Potsdam:
» Berlin (IoT & FinTech) 
» Dortmund (Logistics) 
» Dresden/Leipzig (Smart Systems & Smart Infrastructure)
» Frankfurt/Darmstadt (FinTech & Cybersecurity)
» Hamburg (Logistics) 
» Karlsruhe (Artificial Intelligence)
» Köln (InsurTech)
» Mannheim/Ludwigshafen (Digital Chemistry & Digital Health)
» München (Mobility & InsurTech)
» Nürnberg/Erlangen (Digital Health)
» Stuttgart (Future Industries)

 

17. WAS SIND KONKRETE PROJEKTE UND ENTWICKLUNGEN IM MEDIATECH HUB?
Konkrete Beispiele für MediaTech-Anwendungen veröffentlichen wir regelmäßig in unserem Blog.

 

18. FÜR WELCHE BRANCHEN ARBEITEN DIE UNTERNEHMEN DES MEDIATECH HUB?
Die Unternehmen des MediaTech Hub arbeiten industry agnostic – also branchenunabhängig. Es werden digitale Anwendungen entwickelt, die sich sowohl an B2B als auch B2C Zielgruppen richten. Ob Datenvisualisierung für Wissenschaftszwecke, Trainingsprogramme für Industrieproduktionen oder Gesundheitsbranche, Virtual Reality-Erlebnisse für Gamingbegeisterte oder Kulturpublikum: die Kompetenz der Medienexpert*innen lässt sich über die Entertainmentbranche hinaus zukunftsweisend einsetzen.