#mediatechtalk | Learning mit MediaTech – Möglichkeiten und Grenzen

2021-grafik-mediatechtalk-mit-logos

Medientechnologien werden seit der Corona-Pandemie im Bildungsbereich massiv eingesetzt. Nachdem der Schwerpunkt zunächst auf dem Erlernen unterschiedlichster Plattformen und Tools lag, rücken andere Fragen in den Fokus: wie verändert sich Lernen durch digitale Tools? Welche Grenzen haben Medientechnologien beim E-Learning?

Gemeinsam mit den Expert:innen Michaela Fuhrmann (Geschäftsführerin, Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium ZfQ) und Sven Slazenger (Geschäftsführer, Interlake) diskutieren wir beim #mediatechtalk am 14. April um 10 Uhr diese Fragen interaktiv und direkt mit den Teilnehmer:innen aus Sicht von Bildung in der Industrie und aus dem universitären Umfeld.

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an! Die Teilnahme ist auf 25 Teilnehmer:innen begrenzt – also first come, first serve!

Der #mediatechtalk findet in Kooperation mit dem Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft statt.

Unsere Expert:innen

Michaela Fuhrmann wirkt seit 2014 als Geschäftsführerin des Zentrums für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ) der Universität Potsdam an der Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems in Lehre und Studium mit.

Sven Slazenger begleitet seit fast 25 Jahren mit seinem Unternehmen Interlake vom MediaTech Hub Potsdam aus den digitalen Wandel größerer Unternehmen. Neben Technologielösungen legt der Kommunikationswissenschaftler dabei auch großen Wert darauf, die Menschen in den Unternehmen mitzunehmen, was heute zunehmend den Einsatz von E-Learning bedeutet.

Mehr News gibt es hier.