MTH Unboxing: BottleAd

MTH_Unboxing_BottleAd_website

Den Pfandautomaten als Werbeplattform nutzen? Auf diese Weise können Einzelhändler:innen und Brands die Kund:innen in einem ganz entscheidenden Moment – kurz vor dem Einkauf – noch einmal auf bestimmte Angebote und Aktionen aufmerksam machen. In der Februar-Ausgabe der MTH Unboxing-Reihe erklären die beiden Gründer Jost Wenckebach und Marcel Pirlich ihre Idee und ihr Konzept hinter BottleAd noch einmal etwas genauer. Lest mehr im Q&A!

1. Was habt ihr vor BottleAd gemacht?

Marcel:
Ich habe in meiner beruflichen Karriere bereits einiges machen dürfen und bin aus dem Finanzbereich, über Mobilfunk dann zum eigenen Startup gekommen. Viele Jahre habe ich sowohl in internationalen Corporates, im Mittelstand und eben auch in der Gründer:innen-Szene nutzen dürfen, um mir ein breites Wissen aneignen zu können.
Vor BottleAd habe ich eine Firma im Bereich AI-getriebenes digital Advertising gegründet und über zehn Jahre geführt. Meine Idee damals: Vollautomatische Handelssysteme von der Börse für den Einkauf von Werbung auf Plattformen wie Google und Amazon zu verwenden. Wir haben recht schnell einen Millionenbetrag von institutionellen Investoren geraised und sind dann stetig gewachsen. Nach zehn Jahren habe ich dann nach unternehmerischer Frischluft gesucht und fand in BottleAd ein unglaublich passendes Thema: Recycling profitabler machen mit einem einfachen Modell, dass im Internet groß geworden ist.

Jost:
In den letzten zehn Jahren habe ich erst als Berater und später als Private Equity Investor gearbeitet und konnte nicht nur eine Vielzahl von Firmenübernahmen und -verkäufen gestalten, sondern auch die jeweiligen Gesellschaften bei ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen. So habe ich viele Branchen und Geschäftsmodelle gesehen, analysiert und entwickelt. Aus dieser Erfahrung kam dann die Idee zu BottleAd als neuer Werbeplattform, die einen einzigartigen Kontakt mit den Kunden direkt vor dem Einkauf herstellt – und das deutschlandweit und leicht internationalisierbar.

2. Was macht ihr jetzt, abgesehen von BottleAd?

Marcel:
Ich unterstütze Neugründungen mit Kapital, Knowhow und Netzwerk. Ich bin aktiv in der Entrepeneurs Organization (eonetwork.org), einem weltweiten Verband von über 15.000 Unternehmern für den Austausch untereinander, Lifelong Learning und der persönlichen Weiterentwicklung. Meine Rolle im Board ist im Rahmen unseres Accelerators, junge Unternehmen, die schnell wachsen wollen, auf ihrer Reise zu unterstützen.
Abgesehen davon freue ich mich als Vater von zwei Kindern jeden Tag über das Wunder der Natur.

Jost:
Mein Hauptaugenmerk liegt im Moment absolut auf BottleAd. Es gibt viel zu tun, da wir unsere Plattform aktuell sehr schnell erweitern. Nebenher freue ich mich, wenn ich Gründer/Geschäftsführer und Unternehmer bei Ihren M&A Projekten als Sparringspartner in unterschiedlichen Situationen einer Transaktion mit meiner gesammelten Erfahrung unterstützen kann.
Bei den Freizeitaktivitäten wird man ja in der aktuellen Coronasituation wirklich bescheiden. Ich freue mich, wenn das Fitnessstudio offen bleibt und ich ab und an Freunde treffen und über die wichtigen Dinge des Lebens, wie zum Beispiel Autos, reden kann – feiern und reisen kommt dann hoffentlich irgendwann bald wieder…

3. Was ist BottleAd?

BottleAd ist ein neues Werbemedium für den Lebensmitteleinzelhandel mit einzigartiger Wirkung: Zufriedenere Kund:innen, mehr Verkäufe und erfolgreichere Brands. Wir machen ungenutzte Verkaufsfläche profitabel, indem wir die kostenintensiven Leergutmaschinen mit Werbung attraktiv machen und gleichzeitig Marken an einem entscheidenden Punkt der Konsumentenreise eine Kommunikationsplattform bieten. Wir verbinden mit einem digitalen Netzwerk unzählige Händler zu einem großen Netzwerk, dass bereits jetzt ähnlich viele Konsumenten erreicht wie ein mittlerer TV-Sender.

4. Warum der MTH Accelerator?

Der MTH Accelerator gibt uns die Möglichkeit, schnell im Potsdamer Startup-Umfeld Fuß zu fassen, wichtige Kontakte zu schließen und Informationen rund um die Themen Gründung, Förderung und Talente aufzunehmen. Darüber hinaus haben wir unser erstes Büro im MTH Space beziehen können, um auch nach außen den entsprechenden Auftritt zu haben.

5. Warum BottleAd?

BottleAd ist ein augenscheinlich sehr einfaches, aber unglaublich sinnvolles Thema: Werbung in einem der stärksten Momente der Customer Journey – kurz vor dem Einkauf. Schaut man etwas tiefer, besetzen wir ein absolutes Trendthema: Retail Media. Und das haben die großen schon vorgemacht: Amazon verdient in 2021 mit Werbung über 20 Milliarden Dollar.
Wir verhelfen dabei den für sich genommen kleinen Einzelhändler:innen zu einer schlagkräftigen Größe und machen sie relevant für nationale und internationale Kampagnen.

6. Was ist eure Mission?

BottleAd bringt das Google Adsense-Plattform-Modell in den Lebensmitteleinzelhandel – mit einem Unique Touchpoint im Customer Journey.

Über MTH Unboxing

Das Portfolio des MTH Accelerators wächst und wächst. Doch was machen die Teams genau und vor allem was haben sie gemacht, bevor sie Unternehmer:innen wurden. In MTH Unboxing, unserer neuen Interview-Reihe, bringen wir Licht ins Dunkel und stellen die Teams genauer vor. Der MTH Accelerator Babelsberg ist das Programm für Startups und Gründungsteams aus der Metropolregion, die sich mit Technologien und digitalen Geschäftsmodellen befassen und ihre Unternehmen auf das nächste Level bringen wollen.

Mehr über das Programm, unsere neusten Portfolio Start-ups und Events erfahrt ihr in unserem Newsletter.