MTH Unboxing: Feelbelt

Die Unter­hal­tungs­in­dus­trie ist eine der wich­tigs­ten Indus­trien für unse­re Gesell­schaft. Musik, Fil­me und Video­spie­le – nahe­zu alle Men­schen kon­su­mie­ren sie. Um abzu­schal­ten, dem All­tag zu ent­flie­hen oder sich in fer­ne (Fantasie-)Welten zu bege­ben. Dabei ist es oft­mals beson­ders wich­tig, dass die jewei­li­gen Medi­en den Nutzer:innen ein mög­lichst tief­grei­fen­des Erleb­nis bie­ten kön­nen. Stich­wort: Immer­si­on.
Das Pots­da­mer Start-up Feel­belt hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, die­ses Erleb­nis noch immer­si­ver und rea­ler zu gestal­ten. Wie sie das ange­hen wol­len, haben uns Ben­ja­min Heese (CEO & CFO) und Kili­an Wes­sel (CEO & COO) in der Novem­ber-Aus­ga­be des MTH Unboxings verraten.

1. Was habt ihr vor Feel­belt gemacht?
Ben­ja­min: Ich war im mitt­le­ren Manage­ment einer Pri­vat­bank. Dort habe ich das stra­te­gi­sche Wachs­tum der Geschäfts­be­rei­che ver­ant­wor­tet und 150 Mit­ar­bei­ter gelei­tet.
Kili­an: Ich war vor­her bei der Fir­ma Hea­venHR – eine Platt­form, um Per­so­nal­an­ge­le­gen­hei­ten digi­tal zu ver­wal­ten – als Head of Ope­ra­ti­ons ange­stellt. Dort habe ich die ope­ra­ti­ven Abtei­lun­gen auf­ge­baut und ska­liert. Des Wei­te­ren war ich pri­mär für den Umsatz verantwortlich.

2. Was macht ihr jetzt, abge­se­hen von Feel­belt?
Ben­ja­min: Mei­nen Kin­dern zei­gen, wie schön unse­re Welt ist.
Kili­an: Pro­gram­mie­ren und Reisen.

3. Was ist Feel­belt?
Feel­belt wan­delt Sound in hap­ti­sches Feed­back um und ermög­licht es damit zum ers­ten Mal, Sound voll­ends zu spü­ren. Der Feel­belt – als unser ers­tes phy­si­sches Pro­dukt – gibt mit­tels der zehn Impuls­ge­ne­ra­to­ren den Sound direkt auf die Haut. So wer­den z.B. Musik, Fil­me und Spie­le immer­si­ver und rea­ler. Das bes­te Erleb­nis, wie Con­tent je erlebt wurde.

4. War­um der MTH Acce­le­ra­tor?
Der MTH Acce­le­ra­tor hat uns vor allem in der Grün­dungs­pha­se gehol­fen, den Fin­ger in die Wun­de zu legen. Gemein­sam haben wir ein Netz­werk aus pro­fes­sio­nel­len Insi­dern auf­ge­baut und konn­ten somit die not­wen­di­ge Geschwin­dig­keit aufnehmen.

5. War­um Feel­belt?
Der Feel­belt erschafft eine Dimen­si­on, die es bis dato so noch nicht gab. Du fühlst erst­mals jeden Sound – eine Stei­ge­rung der emo­tio­na­len Wahr­neh­mung – neu­ro­wis­sen­schaft­lich nach­ge­wie­sen.
Neben den inten­si­ve­ren Emo­tio­nen durch den Feel­belt, hel­fen wir gleich­zei­tig hörgeschädigten/​tauben Men­schen dabei, ihre Lebens­qua­li­tät durch das Fühl­bar-Machen von Sound deut­lich zu steigern.

6. Was ist eure Mis­si­on?
Die Zukunft der Expe­ri­ence neu zu defi­nie­ren und die Art und Wei­se, wie Men­schen sie erle­ben. Wir beglei­ten Men­schen dabei, den nächs­ten Schritt zu gehen.
Durch unse­re ein­zig­ar­ti­ge Soft­ware und die in den Feel­belt inte­grier­ten Impuls­ge­ber errei­chen wir eine bis­her nicht für mög­lich gehal­te­ne Par­al­lel­wahr­neh­mung von akus­ti­schen und sen­si­ti­ven Signa­len und schaf­fen eine neue Form der Emo­tio­na­li­tät.
Ob zu Hau­se oder unter­wegs. Es gibt kei­ne Barrieren.

Über MTH Unboxing 

Das Port­fo­lio des MTH Acce­le­ra­tors wächst und wächst. Doch was machen die Teams genau und vor allem was haben sie gemacht, bevor sie Unternehmer:innen wur­den. In MTH Unboxing, unse­rer neu­en Inter­view-Rei­he, brin­gen wir Licht ins Dun­kel und stel­len die Teams genau­er vor. Der MTH Acce­le­ra­tor Babels­berg ist das Pro­gramm für Star­tups und Grün­dungs­teams aus der Metro­pol­re­gi­on, die sich mit Tech­no­lo­gien und digi­ta­len Geschäfts­mo­del­len befas­sen und ihre Unter­neh­men auf das nächs­te Level brin­gen wollen.

Mehr über das Pro­gramm, unse­re neus­ten Port­fo­lio Start-ups und Events erfahrt ihr in unse­rem Newsletter.