MTH_Unboxing_Klangchat_Website

MTH Unboxing: Klangchat

Eini­ge Gründer:innen des Port­fo­li­os des MTH Acce­le­ra­tor sind der Musik ver­bun­den. Mit ihren Start-ups brin­gen sie Musik und Tech zusam­men. Des­halb dreht sich im April alles rund um die Grün­der Hen­ning Gram­bow, Phil­ip Kurt Kres­sin, Juli­an Laping und Pio­tr Śnieżek von Klang­chat. Mehr dazu in der neu­en Aus­ga­be von MTH Unboxing. 

MTH Acce­le­ra­tor: Was habt ihr vor Klang­chat getan?

Hen­ning: Ich habe Musik für Fil­me und Künstler:innen kom­po­niert und pro­du­ziert. Außer­dem habe ich Unter­neh­men bera­ten, indem ich die Kul­tur des High Per­for­mance Manage­ments (Hoch­leis­tungs­ma­nage­ments) mit den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ri­tua­len der Jazz­mu­sik verband.

Phil­ip: Ich war ein Indie Rock-Star in Argen­ti­ni­en und grün­de­te ein Under­ground-Kul­tur­ma­ga­zin, wel­ches sich zu einem sozia­len Netz­werk in Argen­ti­ni­en ent­wi­ckel­te. All das geschah in der Anfangs­zeit von Face­book und in Wild­west-Tagen der Star­tups. Danach leb­te ich mit mei­ner Band NEON LEGI­ON in New York und wur­de ein Amateur(-Angel-)Investor, bis ich schließ­lich nach Ber­lin zog und die Klang­chat-Crew kennenlernte.

Juli­an: Neben mei­nem als Sound- und Pro­dukt­de­si­gner bei der Ber­li­ner Musik­soft­ware-Fir­ma Nati­ve Instru­ments, habe ich auch als Kom­po­nist und Musik­pro­du­zent gearbeitet.

Pio­tr: Ich war ein selbst­stän­di­ger Desi­gner und Ent­wick­ler von Web- und Mobi­le-Apps und habe Star­tups bei der Pla­nung und Erstel­lung ihrer Soft­ware-Archi­tek­tur­lö­sun­gen unterstützt.

MTH Acce­le­ra­tor: Was macht ihr jetzt, abge­se­hen von Klangchat?

Hen­ning: Ich ler­ne zu Programmieren.

Phil­ip: Klang­chat nimmt all unse­re Zeit in Anspruch. Wenn mög­lich, pro­du­zie­re ich hob­by­mä­ßig deut­schen Hip Hop und Songs für mei­ne Band NEON LEGION.

Juli­an: Ich war frü­her ein Tech­no-Pro­du­zent und habe Live-Auf­trit­te gemacht und mache das noch immer in mei­ner Freizeit.

Pio­tr: Ich ver­brin­ge mei­ne Zeit mit der Fami­lie und gehe Hob­bies nach wie Moun­tain­bi­ken, Ski­fah­ren und Gar­ten­ar­beit. Außer­dem spie­le ich ger­ne Gitar­re und Schlagzeug.

MTH Acce­le­ra­tor: Was ist Klangchat?

Klang­chat: Klang­chat ist eine App, die es jedem ermög­licht emo­tio­na­le­re und unter­halt­sa­me Sprach­nach­rich­ten zu kre­ieren und zu ver­schi­cken. Man nimmt die Nach­richt auf, sofort hört man Musik dar­un­ter und ein ani­mier­ter Sti­cker lip-syn­ced zu der Stim­me. Das Gan­ze ver­schickt man als Video File auf jedem Mes­sen­ger. Auf dem iPho­ne kann man Klang­chat sogar direkt im Mes­sen­ger verwenden.

MTH Acce­le­ra­tor: War­um der MTH Accelerator?

Klang­chat: Wir sind eine Social Media‑, Musik‑, Video- und gami­fied Messaging-App. Wir sind qua­si die Ver­kör­pe­rung von Media Tech. Daher war es natür­lich nahe­lie­gend uns beim Media­Tech Hub Acce­le­ra­tor in Pots­dam zu bewer­ben und die wun­der­ba­ren Mög­lich­kei­ten, die einem dort zur Ver­fü­gung ste­hen, wahrzunehmen.

MTH Acce­le­ra­tor: War­um Klangchat?

Klang­chat: Klang­chat erklärt sich ganz gut von allein im Deut­schen. Für Eng­lisch Spre­chen­de ist “Clang” natür­lich auch Laut­ma­le­rei (ono­ma­to­poeia). Und wenn ein “K” davor­steht, muss es natür­lich Deutsch sein. Und Made in Ger­ma­ny ist gut!

MTH Acce­le­ra­tor: Was ist eure Mission?

Klang­chat: Eini­ge der Grün­der haben unter ande­rem einen Musik­hin­ter­grund. Wir glau­ben an die Macht der Stim­me und der Musik als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel. Das möch­ten wir so vie­len Men­schen wie mög­lich, auch ohne Musik­erfah­rung, zur Ver­fü­gung stel­len. Vor allem jün­ge­re kom­mu­ni­zie­ren sehr viel mit Sprach­nach­rich­ten, aber den­noch gibt es kei­ne Mög­lich­kei­ten die­se emo­tio­na­ler zu machen oder mit wei­te­rer Bedeu­tung zu berei­chern. Wir möch­ten die­se Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit neu­en Tools unterstützen.

 

Über MTH Unboxing 

Das Port­fo­lio des MTH Acce­le­ra­tors wächst und wächst. Doch was machen die Teams genau und vor allem was haben sie gemacht, bevor sie Unternehmer:innen wur­den. In MTH Unboxing, unse­rer neu­en Inter­view-Rei­he, brin­gen wir Licht ins Dun­kel und stel­len die Teams genau­er vor. Der MTH Acce­le­ra­tor Babels­berg ist das Pro­gramm für Star­tups und Grün­dungs­teams aus der Metro­pol­re­gi­on, die sich mit Tech­no­lo­gien und digi­ta­len Geschäfts­mo­del­len befas­sen und ihre Unter­neh­men auf das nächs­te Level brin­gen wollen.

Mehr über das Pro­gramm, unse­re neus­ten Port­fo­lio Start-ups und Events erfahrt ihr in unse­rem Newsletter.