2022-gedenktag-holocaus-linkedin-c-Eelco-Böhtlingk

Volu­metri­sche Auf­zeich­nun­gen von Holocaustüberlebenden

Heu­te vor 77 Jah­ren wur­de das Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Aus­sch­witz-Bir­ken­au von der Roten Armee befreit. Heu­te geden­ken wir der Mil­lio­nen von Opfern, die von den Nazis grau­sam ermor­det wur­den. Wir alle tra­gen Ver­ant­wor­tung dafür, dass Anti­se­mi­tis­mus und Ras­sis­mus kei­nen Platz in unse­rer Gesell­schaft haben.

Um die Aus­sa­gen von Holo­caust-Über­le­ben­den und Zeit­zeu­gen zu doku­men­tie­ren und in höchst­mög­li­cher Qua­li­tät für künf­ti­ge Genera­tio­nen zu erhal­ten, haben MTH Pots­dam Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen wie die UFA GmbH und die Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF in Zusam­men­ar­beit mit der Volu­cap GmbH in Pots­dam Babels­berg volu­metri­sche Auf­nah­men von Über­le­ben­den gemacht. In Inter­views berich­ten Zeit­zeu­gen über ihre Erfah­run­gen und Erin­ne­run­gen im Zusam­men­hang mit dem Holo­caust. Das Mate­ri­al wird in einem Archiv für künf­ti­ge Genera­tio­nen zur Ver­fü­gung gestellt und für Bil­dungs- und Sen­si­bi­li­sie­rungs­zwe­cke genutzt.

Wir hal­ten sol­che Pro­jek­te für sehr wich­tig und möch­ten sie daher mit Ihnen teilen:

Mehr News über die Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen des Media­Tech Hub gibt es hier.