Ein Jahr MediaTech Hub Accelerator

Ein Jahr Media­Tech Hub Accelerator

Das Pro­gramm für medi­en­tech­no­lo­gie­ba­sier­te Start-ups aus Pots­dam und Bran­den­burg ist erfolg­reich gestartet

Presse­mit­tei­lung, Pots­dam, 28.01.2020 – Mit dem Media­Tech Hub Acce­le­ra­tor Babels­berg gibt es das ers­te Pro­gramm die­ser Art im Land Bran­den­burg, das jun­gen Grün­dungs­teams den Weg in die Start-up-Sze­ne ebnet. Die drei Initia­to­ren, Uni­ver­si­tät Pots­dam, Has­so-Platt­ner-Insti­tut und Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF, zie­hen eine ers­te posi­ti­ve Bilanz. 

Seit Janu­ar 2019 gibt es unter dem Dach des Media­Tech Hub Pots­dam das ers­te Acce­le­ra­tor-Pro­gramm im Land Bran­den­burg. Gezielt aus­ge­rich­tet auf jun­ge Grün­dungs­teams – vor­nehm­lich aus den Pots­da­mer Hoch­schu­len – die sich in der Früh­pha­se befin­den, bie­tet der Media­Tech Hub Acce­le­ra­tor ein maß­ge­schnei­der­tes Pro­gramm. Die­se deutsch­land­weit ein­zig­ar­ti­ge Hoch­schul­ko­ope­ra­ti­on zwi­schen der Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF, dem Has­so-Platt­ner-Insti­tut, der Uni­ver­si­tät Pots­dam und in Zusam­men­ar­beit mit APX – Axel Sprin­ger und Por­sche, bie­tet den Teams eine kos­ten­freie, pro­fes­sio­nel­le Platt­form. Neben Büro­räu­men, Ven­ture Deve­lo­p­ment, Coa­chings und Men­to­ring erhal­ten die Start-ups Zugang zu einem Netz­werk aus der Medi­en- und Digi­tal­welt, For­schung und Leh­re sowie in die Grün­der­sze­ne in Pots­dam, Bran­den­burg und Berlin.

Die Stär­ke des Pro­gramms ist die indi­vi­du­el­le Aus­ein­an­der­set­zung mit den Bedürf­nis­sen jedes Teams. Ziel ist es, das Start-up-Öko­sys­tem für Bran­den­burg mit­zu­ge­stal­ten und jun­ge Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men dabei zu unter­stüt­zen, aus ihren Geschäfts­ideen und ers­ten Pro­to­ty­pen wirt­schaft­lich nach­hal­ti­ge Unter­neh­men zu gestalten.

Prof. Dr. Oli­ver Gün­ther, Prä­si­dent der Uni­ver­si­tät Pots­dam:
„Der aus den Pots­da­mer Uni­ver­si­tä­ten her­aus gegrün­de­te Acce­le­ra­tor ist ein wei­te­rer wich­ti­ger Bei­trag zu Pots­dams Pro­fi­lie­rung als Start-up-Zen­trum. Ich bin zuver­sicht­lich, dass sich vie­le der im Acce­le­ra­tor geför­der­ten jun­gen Unter­neh­men auch lang­fris­tig am Markt behaup­ten wer­den und hoch­qua­li­fi­zier­te Arbeits­plät­ze gene­rie­ren. So wird erneut demons­triert, wie die enge Zusam­men­ar­beit zwi­schen Hoch­schu­len, Stadt und Land die Regi­on signi­fi­kant voranbringt.“

Prof. Dr. Chris­toph Mei­nel, Geschäfts­füh­rer des Has­so-Platt­ner Insti­tuts ergänzt: „Die Grün­dung eines Acce­le­ra­tors durch meh­re­re uni­ver­si­tä­re Part­ner ist ein inno­va­ti­ves Pro­jekt. Das HPI unter­stützt damit einen wei­te­ren Anlauf­punkt für grün­dungs­in­ter­es­sier­te HPI-Stu­die­ren­de sowie das Start­up-Öko­sys­tem in Brandenburg.“

„Auch con­tent­be­zo­ge­ne Geschäfts­mo­del­le und Tech­no­lo­gien haben am Film­stand­ort Babels­berg ihren Platz und fin­den im Acce­le­ra­tor und in die­ser ein­zig­ar­ti­gen Part­ne­rin­nen­kon­stel­la­ti­on eine idea­le För­de­rung“, so Prof. Dr. Susan­ne Stür­mer, Prä­si­den­tin der Film­uni­ver­si­tät Babels­berg.

Knapp 40 Start-ups haben sich für das Pro­gramm 2019 bewor­ben, dar­un­ter auch Bewer­bun­gen über die Metro­pol­re­gi­on und Deutsch­land hin­aus. Ins­ge­samt neun Teams haben 2019 das sechs­mo­na­ti­ge Pro­gramm durch­lau­fen bzw. sind noch dabei. Dazu gehört CI Hub mit Sitz in Pots­dam, das wäh­rend des Pro­gramms eine Part­ner­schaft mit Ado­be und Drop­box geschlos­sen hat sowie in Gesprä­chen mit Bran­den­burg Kapi­tal (ILB) steht und in den nächs­ten Mona­ten neue Mitarbeiter*innen ein­stel­len wird. Aus Sin­ga­pur ist das Start-up Airt­ving im Pro­gramm, das von Pots­dam aus den deut­schen und euro­päi­schen Markt des Live­strea­mings ent­deckt, um sich mit­tel­fris­tig auf den euro­päi­schen Markt zu konzentrieren.

Über den Media­Tech Hub Accelerator
Der 2019 von der Uni­ver­si­tät Pots­dam, dem Has­so-Platt­ner-Insti­tut und der Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF initi­ier­te Media­Tech Hub Acce­le­ra­tor ist der ers­te über­grei­fen­de Acce­le­ra­tor für Medi­en- und Tech­no­lo­gie-Start-ups in Bran­den­burg. Er unter­stützt Grün­dungs­teams in der Früh­pha­se mit einem maß­ge­schnei­der­ten sechs­mo­na­ti­gen und 100 Pro­zent gebüh­ren­frei­en Pro­gramm in Koope­ra­ti­on mit APX – Axel Sprin­ger Por­sche. Gemein­sam mit sei­nen Part­nern will er Unter­neh­mer­tum und Inno­va­ti­on aus der Welt der inno­va­ti­ven Medi­en­tech­no­lo­gien (wie Vir­tu­al Rea­li­ty, Aug­men­ted Rea­li­ty, Künst­li­che Intel­li­genz, Block­chain, Cloud-Tech­no­lo­gie etc.) und digi­ta­len Geschäfts­mo­del­len am Stand­ort Pots­dam, Bran­den­burg und dar­über hin­aus vor­an­trei­ben und damit den ein­zi­gen Digi­tal Hub für Media­Tech in Deutsch­land stär­ken. Neben den Bei­trä­gen der Hoch­schu­len wird der MTH Acce­le­ra­tor finan­zi­ell unter­stützt durch die Inves­ti­ti­ons­bank des Lan­des Bran­den­burg und das Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit und Ener­gie des Lan­des Bran­den­burg. Wei­te­re Part­ner sind die Wirt­schafts­för­de­rung des Lan­des Bran­den­burg sowie das media:net ber­lin­bran­den­burg. Betrei­ber ist die Media­Tech Hub Pots­dam Manage­ment GmbH.
www​.mth​-acce​le​ra​tor​.de

Pres­se­kon­takt:

MTH Acce­le­ra­tor
Susan­ne Zöch­ling, Projektleitung
zoechling@​mth-​accelerator.​de

Media­Tech Hub Potsdam
Andrea Wick­le­der, Hubmanagerin
wickleder@​mth-​potsdam.​de

Uni­ver­si­tät Potsdam
Dr. Sil­ke Engel, Uni­ver­si­täts­spre­che­rin und
Lei­te­rin des Refe­rats für Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit
silke.​engel@​uni-​potsdam.​de

Film­uni­ver­si­tät Babels­berg KON­RAD WOLF
Julia Die­bel, Pressesprecherin
j.diebel@filmuniversität.de

Has­so-Platt­ner-Insti­tut
Chris­tia­ne Rosen­bach, Pressesprecherin
Christiane.​Rosenbach@​hpi.​de

Über­sicht über die Start-ups im Portfolio:

Pro Jahr bie­tet der Media­Tech Hub Acce­le­ra­tor bis zu zwölf Start-ups die Mög­lich­keit am Pro­gramm teil­zu­neh­men. Aktu­ell sind fol­gen­de Start-ups im Programm:

Aktu­ell im Programm:

Airt­ving aus Sin­ga­pur fokus­sie­ren sich auf den Bereich des Live­strea­mings im Bereich Ver­kauf von unter­schied­li­chen Life-Style-Pro­duk­ten. In Thai­land hat ihre App bereits 50.000 Down­loads, nun will das Team um Chris­ti­na Yip und Ryan Ong von Pots­dam aus den euro­päi­schen Markt fokus­sie­ren. http://​www​.airv​ting​.com – #live­strea­ming

Cine­mar­ket unter­stützt die Film­bran­che mit Block­chain-Tech­no­lo­gie, um Lizen­zen und Vor­führ­ge­büh­ren effi­zi­en­ter und schnel­ler abzu­wi­ckeln. Zum Grün­der­team gehö­ren Adri­an Lugol und Flo­ri­an Glatz. https://​www​.cine​mar​ket​.io – #film­tech

Fas­soo bie­tet eine Soft­ware-Lösung, um Video-Con­tent unmit­tel­bar zu tag­gen und das in sämt­li­chen Spra­chen. Zum Grün­der­team gehö­ren Wil­liam Page und Patrick Ndji­ki-Nya. https://​www​.fas​soo​.com – #film­tech

nxt­BA­SE digi­ta­li­siert Unter­neh­mens­pro­zes­se, indem es moder­ne End­ge­rä­te wie Daten­bril­len ein­setzt und die kor­re­spon­die­ren­den Appli­ka­tio­nen auf sei­ner selbst ent­wi­ckel­ten Platt­form zu ganz­heit­li­chen digi­ta­len Pro­zes­sen zusam­men­führt. Zum Grün­der­team gehö­ren Jörg Jonas-Kops, Kry­sty­na Jonas-Kops, Chris­toph Mey­er und Jens Hart­man. http://​www​.nxt​ba​se​.io – #pro­zess­op­ti­mie­rung

Por­tal AI unter­stützt mit Hil­fe von künst­li­cher Intel­li­genz Filmkomponist*innen, Sound-Designer*innen, Post-Pro­duk­ti­ons­häu­ser und Film­pro­duk­tio­nen im Bereich der Recher­che von Musik­da­ten­ban­ken und der Lizen­zie­rung von Musik­rech­ten. Zum Grün­der­team gehö­ren Jus­tin La Val­lee und Tobi­as Wag­ner http://​por​ta​lai​.tech – #music­tech

SNAZZ ist eine grü­ne Kl-basie­ren­de Mode­platt­form für eine nach­hal­ti­ge­re Mode­in­dus­trie. Mit einer fai­ren und trans­pa­ren­ten Platt­form wird der Mode­ge­schmack der User ermit­telt, um so das Ange­bot und die Pro­duk­ti­on der Mode­un­ter­neh­men an die Nach­fra­ge anzu­pas­sen. Zum Grün­der­team gehö­ren Han­nes Tret­tin, Toni Gur­ski und Mat­thes Tret­tin. http://​www​.snazz​.app – #fashion­tech

XR Boot­camp unter­stützt Unter­neh­men und Agen­tu­ren dabei, Mitarbeiter*innen mit Hil­fe einer Online­schu­lung im Bereich der Pro­gram­mie­rung von VR und XR-Anwen­dun­gen zu eige­nen Unternehmens-Expert*innen zu schu­len. Zum Gründer*innenteam gehö­ren Rahel Demant und Far­han Ozan. http://​www​.xrboot​camp​.com – #xre­du­ca­ti­on

Feel­belt macht das Hör­erleb­nis noch inten­si­ver. Mit dem Feel­belt, einem Gür­tel der auf Bäs­se und Rhyth­mus reagiert, erle­ben Anwender*innen Musik und auch Games ganz neu. Zum Grün­der­team gehö­ren Ben­ja­min Heese und Felix Weiß. https://​www​.feel​belt​.de – #music­tech

Markt­kost ist eine Online­platt­form für Unter­neh­men, die kei­ne Kan­ti­ne haben, den Mitarbeiter*innen aber trotz­dem lecke­res und gesun­des Essen bie­ten wol­len. Das Essen wird in nach­hal­ti­gen Glä­sern wöchent­lich gelie­fert. Zum Gründer*innenteam gehö­ren Lau­ra-Maria Horn und Man­fred Boy. https://​markt​kost​.de – #food­com­mer­ce

Yoo­na Tech ver­kürzt durch künst­li­che Intel­li­genz den Design­pro­zess bei Mode­un­ter­neh­men und ermög­licht so effek­ti­ve­re Pro­zes­se in der Her­stel­lung. Zum Gründer*innenteam gehö­ren Anna Fran­zis­ka Michel, Kil­li­an Dek­tot und Andre­as Wel­scher. https://​www​.yoo​na​-tech​.com – #fashion­tech

Alum­ni-Start-ups:

CI Hub bie­tet ein Plug-In für Unter­neh­men im Bereich Cor­po­ra­te Design. Die Lösung lässt sich in alle vor­han­de­nen Mar­ke­ting-Tools als Zusatz­funk­ti­on inte­grie­ren. Zum Grün­der­team gehö­ren Jörg Seid­ler, Jasper Ull­rich und Andre­as Mich­alski. https://​ci​-hub​.com – #mar­ke­ting­tech

Types­hift rea­li­siert für Unter­neh­men und Agen­tu­ren daten­ba­sier­te Inter­ac­ti­ves, um kom­ple­xe Inhal­te in inter­ak­ti­ven Erklär­vi­de­os anschau­lich zu prä­sen­tie­ren. Zum Gründer*innenteam gehö­ren Doreen Stahr und Robin Schrei­ber. https://​types​hift​.io/ – #inter­ac­ti­ves