Interlake, Volucap und MTHP starten Kooperation für einen pragmatischen Start mit dem Metaverse im Unternehmen

teaser-startseite

Potsdam, April 2022 – Eine Kooperation zwischen dem MediaTech Hub Potsdam (MTH Potsdam) und der Interlake GmbH gemeinsam mit der Volucap GmbH fördert mittels eines Workshops den pragmatischen Start und die Nutzung des Metaverse im Unternehmen.

Ein Workshop für den pragmatischen Start ins Metaverse

Metaverse – ein Begriff, der sich spätestens seit des Rebrandings von Facebook etabliert hat, jedoch auch vorher schon durch Pokemon GO, Snapchat und andere technologische Spielereien existierte. Bisher ist die große Frage, ist es ein weiterer Hype im Kosmos von Virtual Reality, Augmented Reality & Co? Spätestens seit der SXSW 2022 ist klar, es ist kein Hype und das Metaverse, quasi das Internet in 3D, erhält immer mehr Relevanz, und das nicht nur in der Gamingbranche und im Consumerbereich. Zeit also, Unternehmen dabei zu unterstützen, den Einsatz des Metaverse auch für ihr Unternehmen sinnvoll zu nutzen und pragmatisch damit zu starten.

Neue Kooperation mit erfahrenen Partnern

Das MediaTech Hub, eines der 12 deutschen Zentren für digitale Innovation mit Schwerpunkt auf Medientechnologien, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zugang zu diesen technologischen Neuheiten für Unternehmen zu erleichtern. Ziel ist es dabei, Innovationen zu fördern und zu stärken, mit denen eine effizientere, inklusivere und kreative Zukunft gestaltet wird. In Bezug auf das Metaverse geht der MTH Potsdam eine Kooperation mit der Interlake und der Volucap ein, beides erfahrene Akteure im Kontext des Metaverse im Unternehmen und auch darüber hinaus. Die Kooperation stellt ein Gemeinschaftsangebot der beiden Partnerunternehmen in den Fokus, den Metaverse-Ideation-Workshop.

Die Idee zum Metaverse-Ideation-Workshop

Der Einstieg in das Metaverse kann eine große Herausforderung darstellen. Wo fängt man an, wie geht man es an? Viele Fragen die sich rund um die neue Technologie drehen, aber nicht nur um die technologischen Aspekte, sondern auch die inhaltlichen Anwendungsszenarien. Um Unternehmen beim Start bestmöglich zu unterstützen, wurde dieser Workshop konzipiert. “Der Metaverse-Ideation-Workshop ist der perfekte Start, um mit neuen Technologien in Kontakt zu kommen und die Brücke zu schlagen zwischen dem technologischen Morgen und den Einstiegsmöglichkeiten im hier und jetzt.” – berichtet Andrea Wickleder , Hubmanagerin MTHP.

Auch Sven Slazenger, CEO der Interlake, betont die große Bedeutung des Workshops, denn das Metaverse bietet Chancen, die vielen Unternehmen gar nicht bewusst sind: “Aufgrund unserer Aktivitäten im Bereich Mixed Reality fragen uns immer mehr Kunden, ob wir ihnen das Metaverse erklären können. Das Interesse geht hauptsächlich dahin, zu verstehen, was dieser Hype-Begriff beinhaltet, ob das Metaverse für Unternehmen Mehrwerte liefern kann und wenn ja, welche. Zu diesem Zweck haben wir, gemeinsam mit der Volucap den Metaverse Ideation Workshop entwickelt.“

Die beiden Partner haben sich mit dem Workshop das Ziel gesetzt, den Einstieg in VR/AR/XR/MR – oder eben das Metaverse – samt Aufklärung zu allen Rahmenbedingungen übersichtlich, anschaulich und pragmatisch zu gestalten. Zum Einstieg sehen sich Interlake und Volucap als Übersetzer, die einem erläutern, was alles zu beachten ist, wenn man Anwendungen schaffen möchte, die den PC-Inhalten ermöglichen, sich vom Bildschirm zu lösen und Teil der kontextbezogenen Realität werden. Es geht aber auch um Usability, die Einbindung in bestehende Prozesse oder ins E-Learning und natürlich um die Kosten, die ein Einstieg ins Metaverse verursacht. So können erste Anwendungen z. B. über ein Training an Arbeitsplätzen erfolgen, an denen es keinen Bildschirm gibt, oder im Unterschied zum Handbuch, das immer da liegt wo man es nicht braucht, jeder physikalische Ort beliebig mit digitalen Informationen verlängert werden kann.

Details zum Workshop für Metaverse im Unternehmen

Der Ideation Workshop für Metaverse im Unternehmen hat einen Umfang von einem Tag und besteht aus 4 Etappen. Die Etappen umfassen

  • Envisioning,
  • Ideation,
  • Enablement und
  • Realisation.

Spannend ist das Envisioning, indem Interlake und Volucap ihre Expertise und Erfahrungen teilen und einen Überblick über den Status Quo der Metaverse-Technologien, wie Mixed Reality, Augmented Reality sowie Virtual Reality inkl. Devices & Studios geben. Gleichzeitig berichten beide Partner in dieser Etappe auch von Praxisbeispielen und deren Umsetzungen.

Als Ergebnis steht am Ende des Tages eine Liste mit Favoriten der konkreten Ideen und Einsatzszenarien für den Einsatz des Metaverse im Unternehmen. Diese bilden die ideale Startrampe für einen Proof-of-Concept, der ein erstes Thema in 3-5 Tagen mit wenig Aufwand beim Kunden umsetzt, mit dem Ziel erste Mehrwerte darzustellen. “Aus diesen Workshop sind bereits spannende Projekte entstanden und wir schaffen es, kurz und komprimiert, die Vorteile gemeinsam zu erarbeiten und hands-on loszulegen.” so Sven Bliedung von der Heide, CEO der Volucap.

Der Weg ins Metaverse mit MTH Potsdam & Interlake & Volucap

Gemeinsam an Zukunftstechnologien zu arbeiten, wird durch die neue Kooperation und dank des Metaverse-Ideation-Workshop erleichtert und bietet damit die Startrampe für den Weg ins Metaverse und die Zukunft. Um von Anfang an mit dabei zu sein und das Metaverse mit all seinen Möglichkeiten zu verstehen, können Sie den Workshop ab Mai beim MediaTech Hub Potsdam buchen oder hier mehr dazu erfahren.